Heuriger und Weinbauer Zahel in Mauer

Ein netter, uriger Heuriger mit Restaurantcharakter. Wie ich vor Ort hörte, baut der Winzer unter anderem auf dem Rodauner Berg, auf den ehemaligen Ackerflächen des Rosenweingut Trösch, seinen Wein an. Der Hauswein, ein junger Veltliner eignet sich nicht  nur als Spritzwein, sondern entfaltet auch in einem gut eingeschenkten Weissweinglas sein volles „bouquet“. Der Säuregehalt hält sich auch nach einem langen Abend ziemlich in Grenzen. Leute mit Sodbrennen wie ich, hatten trotz so manchem „Vierterl“ keine Probleme am nächsten Tag. Auch der Chardonnay war ausgezeichnet. Das Buffet habe ich zwar voll bzw. gut besucht erlebt aber ich bevorzuge ohnehin die „à la carte“ Bestellung und habe dabei gar nicht länger gewartet als sonst. Preislich höchst moderat.  Möchte das Lokal auch mal am Tage bei Schönwetter besuchen. Schau ma mal, wann es sich wieder ausgeht.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.