Gebirgsforelle und Muskateller auf der Moarhofalm

Die Moarhofalm ist eine versteckte Perle im Schladminger Bergland. Hier gibt es laut Karte eigentlich „nur“ Hausmannskost. Dazu gehören aber frisch gefangene Wildforellen, die am Holzofen in der Pfanne zubereitet werden. Um 12,50 Euro ein einfach unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis. Dazu habe ich mir ein Achterl Muskateller um 3 Euro vom Weingut Walter Postl aus Leutschach gegönnt. Herrlich was man auf so einer liebevoll bewirtschafteten, steirischen Almhütte an Überraschung erleben darf.

Das Bukett kräftig mit deutlichen Muskatzügen und verhaltenen Stachelbeernuancen, verwöhnt auch den Gaumen mit etwas atypischen Marillenessenzen die diesen Wein besonders attraktiv machen. Die schöne Frucht wird durch einen sehr harmonischen Säurespiegel in der Waage gehalten. Selbst auf einer steirischen Alm kann man tolle Weinerlebnisse haben. Oder besser: Gerade auf steirischen Almen kann man solche Überraschungen erleben. Ich habe die Steiermark einfach sehr gerne. Nicht nur wegen den hervorragenden Weinen. Es sind Land und Leute die mich beeindrucken.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.